Start
 

Blühende Pflanzen mit Seramis

18.08.2010

Übermittelt von User: tori

Meine Familie und Freunde wissen genau das ich ABSOLUT KEIN gärtnerisches Talent habe…vom grünen Daumen ganz zu schweigen…dafür liebe ich aber Orchideen…
Mein lieber Bruder hat mir die letzten Jahre aber trotz allem (dieser Optimist) immer wieder Orchideentöpfe geschenkt, gekauft beim schwedischen Möbelhaus, beim Supermarkt oder bei unserem "Haus-"Floristen.
Natürlich gingen diese trotz intensivster Pflege ein, ich düngte und goß was das Zeug hielt. Alles brachte nichts.

Als dann mein Seramis-Testpaket ankam topfte ich den letzten gut gemeinten Versuch meines Bruders(eine lila Orchidee) sofort um.

Sie gedieh sehr gut und bei einem Abendessen in meiner Wohnung war sie nun ein Teil der Tischdeko.

Dies fiel allen sofort auf.

Nach dem Essen und einigen Kommentaren meiner Besucher über das fehlende grün an meinem Daumen, packte ich (im wahrsten Sinne des Wortes) aus.

Eine Besucherin hatte Seramis schon einmal ausprobiert und war sehr begeistert, allerdings schreckte sie der Preis ab. Ich argumentierte mit dem mir bekannten Problemen wie etwa zu wenig oder zuviel Gießen, das schimmeln (*igitt!*) der Erde als Folge usw.

Es wurde zwar alles sehr gut aufgenommen, aber am Besten kam folgendes an:

Ich und meine fehlende Fähigkeit Pflanzem am Leben zu halten
UND
blühende und immer noch lebende Pflanzen (*haha, wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr, :-)) *)

das kann nur an SERAMIS liegen.

Social Networks: Mister Wong

Die Kommentare sind geschlossen.